Ein Urlaub im Wohnwagen – für viele Menschen der Inbegriff von Freiheit und Unabhängigkeit. Doch der Spaß kann ein schnelles Ende haben, wenn die Unterkunft auf Rädern nicht ordentlich in Schuss ist. Wir geben Ihnen Tipps, worauf Sie beim Kauf eines gebrauchten Wohnwagens achten müssen und welchen Fallstricken es auszuweichen gilt.

Die Vorteile von einem Urlaub im Wohnwagen liegen auf der Hand: Man ist nicht an Hotelreservierungen gebunden, kann seine Reiseroute individuell planen und bei schlechtem Wetter einfach dahin fahren, wo es schöner ist. Das lassen sich viele etwas kosten. Denn ein Wohnwagen ist nicht billig. Das gilt auch für gebrauchte Exemplare. Ein Grund mehr, beim Kauf genau hinzuschauen.

Was erwarten Sie vom Wohnwagen?

Bevor Sie sich einen gebrauchten Wohnwagen zulegen, sollten Sie überlegen, welche Ausstattungen für Sie wichtig sind. Fahren Sie in kältere Länder, ist eine Heizungsanlage sinnvoll. Sind Sie mit Kindern unterwegs, brauchen Sie mehr Platz. Und vor allem sollten Sie daran denken, dass Sie sich nur so einen Wohnwagen kaufen, den Ihr Auto auch ziehen kann.

Nehmen Sie den Wohnwagen unter die Lupe

Einen gebrauchten Wohnwagen müssen Sie sich vor dem Kauf unbedingt persönlich anschauen. Auch bei Internetauktionen sollten Sie darauf bestehen, dass Sie das Objekt genau unter die Lupe nehmen können. Am besten nehmen Sie sich zur Besichtigung eine zweite Person mit. Die Floskel "Vier Augen sehen mehr als zwei" gilt beim Kauf gebrauchter Waren besonders.

Feuchtigkeit ist das größte Problem

Das größte Problem gebrauchter Wohnwagen ist eindringende Feuchtigkeit. Stand das Objekt Ihrer Begierde nicht in einer Garage oder unter einer Plane, ist die Gefahr besonders groß, dass sich feuchte Stellen gebildet haben. Schauen Sie zunächst, ob Sie Risse oder Löcher in der Außenhaut finden. Prüfen Sie unbedingt auch das Dach des Wohnwagens. Das Reparieren von Schäden an der Außenhaut kann ganz schnell ein großes Loch in die Urlaubskasse reißen.

Sind Türen und Fenster dicht?

Auch wenn es keine äußerlichen Spuren von Feuchtigkeit gibt, will das noch nichts heißen. Dringt Ihnen im Innern ein modernder Geruch in diese Nase, kann dies ein Zeichen für Feuchtigkeit sein. Überprüfen Sie die Dichtungen von Fenstern und Türen, und ob sich diese einwandfrei schließen lassen.

Ist die Elektrik in Ordnung?

In einem Wohnwagen, den Sie quasi als rollende Ferienwohnung nutzen, muss auch die Ausstattung in Ordnung sein. Lassen Sie sich vom Verkäufer die Elektrik, die Gas- und TV-Satellitenanlage zeigen. Eine eventuelle Nachrüstung dieser Komponenten kann nämlich teuer werden.

Kaufvertrag auch privatem Geschäft

Wenn alles Ihren Vorstellungen entspricht, können Sie mit dem Verkäufer über den Preis verhandeln. Achten Sie darauf, dass Sie auch bei einem privaten Geschäft einen Kaufvertrag abschließen. Die Klausel "Gekauft wie gesehen" sollte darin nicht enthalten sein. Denn dann können Sie gegenüber dem Verkäufer keine später entdeckten Mängel beanstanden.

Weitere Themen
Der Sommer kommt: Die besten Tipps zum Kauf eines gebrauchten Wohnwagens