Viele werden die Situation kennen: Auf der Fahrt in den Urlaub müssen nicht selten auch längere Tunnel befahren werden, die mitunter nicht gut belichtet, dafür aber stark frequentiert sind. Doch was tun, wenn es darin zu einem Unfall kommt?

Das richtige Verhalten bei einem Unfall oder einer Panne im Tunnel kann Leben retten, daher sollten Sie das Vorgehen noch vor der Fahrt einmal im Kopf durchgespielt haben. Grundsätzlich gilt im Tunnel: Licht einschalten, das jeweilige Tempolimit beachten, genug Abstand zum Vordermann halten und im Notfall in der Mitte Platz für Rettungsfahrzeuge machen, insbesondere wenn es zu Staubildung kommt. Prägen Sie sich außerdem die Standorte von Notrufsäulen und Nothaltebuchten ein.

Immer die Notrufsäulen benutzen

Bei einem Unfall oder einer Panne, auch wenn ein anderes Fahrzeug betroffen sein sollte, stellen Sie Ihren Wagen rechts ab - wenn möglich in einer Nothaltebucht -, schalten Sie den Warnblinker ein und ziehen Sie eine Warnweste an. Setzen Sie dann einen Notruf von einer der Notrufsäulen ab und nicht vom eigenen Handy. Dies ist besonders wichtig, da die Rettungskräfte sonst nicht genau wissen, wo Sie sich befinden – und das kostet im Ernstfall wertvolle Minuten. Sind bei einem Unfall Personen verletzt worden, leisten Sie erst nach dem Notruf Erste Hilfe.

Was tun, wenn's brennt?

Besonders heikel ist es im Tunnel, wenn ein Fahrzeug Feuer fängt. Sollte Ihr eigener Wagen anfangen zu brennen, dann versuchen Sie nach Möglichkeit, bis zum Ende durchzufahren und den Tunnel zu verlassen. Ist dies nicht machbar, wenden Sie auf keinen Fall oder fahren womöglich rückwärts, sondern halten Sie in einer Nothaltebucht oder am rechten Fahrbahnrand an und verlassen das Auto zügig. Wichtig an dieser Stelle: Wann immer es nötig ist, das Fahrzeug im Tunnel zu verlassen, lassen Sie den Schlüssel stecken – so können Einsatzkräfte im Notfall Ihr Auto beiseite fahren.

Im Ernstfall das Auto verlassen

Sollte ein anderer Wagen in Flammen stehen, halten Sie mit großem Abstand dahinter an, lassen den Schlüssel wie erwähnt stecken und informieren das Sicherheitspersonal über eine Notrufsäule. Leisten Sie dann gegebenenfalls Erste Hilfe. Selbst Feuer löschen sollten Sie wirklich nur dann, wenn sich der Brand im absoluten Anfangsstadium befindet. Sollte nur Rauch oder Feuer zu erkennen und der Tunnel blockiert sein, gehen Sie genauso vor und verlassen den Tunnel zügig über einen der Notausgänge, die regelmäßig an den Tunnelwänden angebracht sind. Denken Sie im Zweifel immer daran, dass Ihr Leben und das Ihrer Familie oder Mitfahrer Priorität vor dem Wohlergehen des Autos haben, und zögern Sie nicht, es im Notfall zurückzulassen.

Weitere Themen
Unfall im Tunnel: Wie Autofahrer im Ernstfall richtig reagieren