Jahreswagen dürfen neun Monate nach der erstmaligen Zulassung als solche bezeichnet werden. Die beliebten und nur wenig gebrauchten Fahrzeuge haben Vor- und Nachteile.

Wenn Sie ein relativ neues Fahrzeug zu besonders guten Konditionen suche, landen Sie sehr schnell beim Jahreswagen. Die beliebten Gebrauchten sind von allen Herstellern zu bekommen und haben zweierlei gemeinsam: Es handelt sich um aktuelle Modelle und sie sind zu günstigen Preisen zu bekommen.

Vorteile von Jahreswagen

Die Vorteile eines Jahreswagens sind also bereits grob umrissen. Gegenüber einem fabrikneuen Fahrzeug können Sie zwischen 20 und 30 Prozent des Kaufpreises einsparen. In der kurzen Zeit, die ein Jahreswagen angemeldet war, wurde er in den meisten Fällen auch nur wenige Kilometer bewegt. Darüber hinaus bieten Jahreswagen eine oftmals deutlich bessere Ausstattung, als das in vielen regulären Gebrauchtwagen der Fall ist.

Nachteile von Jahreswagen

Zu den Nachteilen zählt natürlich die Tatsache, dass man nie genau wissen kann, wie das Fahrzeug zuvor behandelt wurde. Letztlich werden Autos, die nach einem Jahr weiterverkauft werden, eher weniger sorgsam gefahren. Dieser Nachteil entsteht allerdings nur im Vergleich zu einem Neuwagen.

Dies gilt auch für den vermeintlichen Nachteil, dass man keinen Einfluss auf die Ausstattung des Fahrzeugs nehmen kann. Falls die Ausstattung der angebotenen Jahreswagen nicht den persönlichen Wünschen entspricht, kann jedoch nachgeholfen werden: Viele Anbieter nehmen einen Kaufgesuch an. Sobald ein Fahrzeug mit dieser oder ähnlicher Ausstattung verfügbar ist, werden Sie als Interessent benachrichtigt und können den Jahreswagen Probe fahren.

Weitere Themen
Jahreswagen: Die Vor- und Nachteile der beliebten Gebrauchtwagen