Ist das Punktekonto zu prall gefüllt, wird der Führerschein abgenommen. Wer wissen möchte, wie viele Punkte er in Flensburg hat, kann sich die gewünschte Information über vier Wege einholen.

Autofahrer, die schon einmal am Steuer telefoniert haben, eine rote Ampel missachteten oder zu schnell durch die Ortschaft gerauscht sind und dafür von den Behörden belangt wurden, haben Punkte in Flensburg.

Höchstgrenze liegt bei 8 Punkten

Grundsätzlich sollten sich Autofahrer an die Verkehrsregeln halten und sich im Zweifel von einem saftigen Bußgeld abschrecken lassen, sodass der Punktestand in Flensburg gar nicht erst zum Thema wird. Aber nach der Punktereform im vergangenen Jahr wissen viele nicht mehr, wie viele Punkte sie schon auf dem Konto haben. Seit Mai 2014 liegt die Höchstgrenze bei acht Punkten und nicht mehr bei 18.

Wer einen Auszug aus dem Verkehrszentralregister haben möchte, kann diesen kostenlos während der Öffnungszeiten beim Kraftfahrt-Bundesamt einholen. Vor Ort sollten Sie sich mit Ihrem Personalausweis oder Reisepass ausweisen können. Dies ist der schnellste Weg, um seinen Punktestand zu erfahren. Allerdings liegen die Standorte der Behörde nur in Dresden und Flensburg.

Auskunft auch per Post

Für wen die Anreise zu weit ist, der kann seine Anfrage per Post verschicken. Dafür muss ein Antragsvordruck auf Auskunft aus dem Fahreignungsregister ausgefüllt werden. Dieser kann auf der Seite vom Kraftfahrt-Bundesamt (www.kba.de) heruntergeladen werden. Das Formular schicken Sie an das Kraftfahrt-Bundesamt in 24932 Flensburg. Dem Couvert ist zudem eine Identifizierung beizulegen. Dies kann unter anderem eine amtlich beglaubigte Unterschrift oder eine Kopie der Vorder- und Rückseite Ihres Personal- bzw. Reisepasses sein. Die Bearbeitungszeit beläuft sich auf etwa sieben bis zehn Werktage.

Weitere Themen
Punkte in Flensburg: So können Sie Ihren Punktestand abfragen