Im Herbst winken meist hohe Rabatte bei den Herstellern, da diese ihre Zulassungsziele erreichen müssen. Wo Sie jetzt besonders kräftig sparen können, erfahren Sie hier.

Sollten Sie in nächster Zeit planen, einen Neuwagen zu kaufen, dann ist der Herbst die richtige Jahreszeit dafür. Wenn das Laub fällt, drängt für viele Hersteller die Zeit: Zulassungsziele müssen im letzten Quartal erreicht werden. Gerade in diesem Jahr haben die Zulassungen in Deutschland nicht die von den Herstellern erhoffte Zahl erreicht - viele versuchen jetzt noch einmal mit zahlreichen Anreizen, Fahrzeuge an die Kunden zu verkaufen.

VW, Ford und Opel gewähren derzeit hohe Rabatte auf Neuwagen

Bei Herstellern wie VW, Ford und Opel ist im Herbst traditionell Rabattzeit. Die konkurrierenden Autobauer buhlen jetzt besonders um Kunden. Nehmen Sie sich deshalb Zeit und vergleichen Sie mehrere Angebote. Bei Internet-Vermittlern können selbst bei Bestsellern wie dem VW Golf Nachlässe von bis zu 21 Prozent gewährt werden. Sogar der brandneue Opel Astra wird bereits bei einigen Händlern mit Nachlass angeboten, auch wenn dieser natürlich noch nicht so hoch ausfällt.

Ebenfalls hohe Nachlässe gibt es bei der Konkurrenz aus Südkorea: Hyundai wirbt derzeit mit dem "Diesel Deal". Hier sind bei bestimmten Modellen sogar über 30 Prozent Rabatt möglich. Auch bei Seat und Skoda sind über 20 Prozent keine Seltenheit. Weniger Rabatte gibt es dagegen bei den deutschen Premiummarken: Bei BMW und Audi werden die Modelle höchstens mit 13, maximal 14 Prozent Rabatt angeboten.

VW-Abgas-Affäre könnte den Markt beeinflussen

Nach Meinung des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer vom Center Automotive Research (CAR) an der Universität Duisburg-Essen wird auch die Affäre um die Abgasmanipulation von VW Einfluss auf die Entwicklung der Neuwagen-Rabatte haben. Obwohl der Hersteller aus Wolfsburg bereits vor der Krise satte Rabatte gewährte, könnten sich diese im Verlauf des Skandals noch ausweiten, was wiederum zu höheren Rabatten bei anderen Herstellern führen würde.

Was Sie als Neuwagenkäufer dennoch bedenken sollten: Wenn Sie gegen Jahresende ein Fahrzeug zulassen, wird sich das mitunter auf den Wiederverkaufswert auswirken. Der Grund ist relativ einfach: Viele Gebrauchtwagenkäufer achten zunächst auf das Zulassungsjahr. Es ist es also von Bedeutung, ob Sie bereits im Dezember oder erst im Januar des kommenden Jahres Ihr neues Nummernschild montieren.

Weitere Themen
Hohe Rabatte im Herbst: Jetzt sind Neuwagen besonders günstig