Es gibt verschiedene Möglichkeiten Fahrräder mit dem Auto zu transportieren. Zwei beliebte Varianten sind der Dachträger und der Fahrradträger auf der Anhängerkupplung. Doch welches der beiden Systeme ist besser?

Dachträger vs. Fahrradträger für die Anhängerkupplung: Mit beiden Trägersystemen kann man die Fahrräder sicher ans Ziel bringen. Doch welches ist besser?

Dachträger punktet mit dem Preis

Der Dachträger für Fahrräder eignet sich vor allem für Besitzer von Kombis mit Dachreling oder allgemein für Dachträger-Erprobte. Der Fahrradträger für das Autodach ist meist sehr preiswert gegenüber anderen Modellen und auch wenig komplex. Wer weiß, wie man einen gewöhnlichen Dachträger montiert, kommt auch mit dieser Variante des Fahrradtransports bestens zurecht.

Ein Nachteil des Dachträgers ist die schlechte Aerodynamik, die entsteht, wenn die angegurteten Fahrräder auf dem Dach voll im Fahrtwind stehen. Weiterhin gilt zu bedenken, dass die Fahrzeughöhe bei Tunneldurchfahrten problematisch werden kann. Auch die meisten Parkhäuser sind keine Option mehr. Erwähnt werden sollte ebenfalls, dass die Fahrräder auf das Dach gehoben und später wieder heruntergeholt werden müssen, was je nach Größe und Fahrrad durchaus anstrengend sein kann.

Die Anhängerkupplung bietet optimale Befestigung

Der Fahrradträger für die Anhängerkupplung bietet neben der hohen Belastbarkeit auch den Vorteil, dass der Kofferraum des Fahrzeugs zugänglich bleibt. Die Fahrräder sind leicht an- und abzuschnallen, ohne dass sie in luftige Höhen gehoben werden müssen. Darüber hinaus wirkt sich ein Fahrradträger auf der Anhängerkupplung auch nicht so stark auf das Fahrverhalten des Autos aus. Keine verstärkte Windanfälligkeit und auch der Kraftstoffverbrauch steigt nur wenig an.

Als Nachteil ist anzuführen, dass die Sicht nach hinten durch die Fahrräder stark eingeschränkt sein kann. Außerdem ist das Trägersystem, das die Anhängerkupplung nutzt, meist das teuerste. Mindestens 200 Euro sind auf den Tisch zu legen. Dennoch überwiegen die Vorteile gegenüber dem Dachträger. Fazit: Der Fahrradträger für die Anhängerkupplung ist besser, da er einfacher zu beladen ist und sich auch nur wenig auf das sicherheitsrelevante Fahrverhalten auswirkt.

Weitere Themen
Fahrradträger für die Anhängerkupplung oder den Dachträger: Was ist besser?