Klar, die Klimaanlage ist im Sommer zum Kühlen da, im Winter kann man sie getrost abschalten. Das denken zumindest viele Autofahrer. Hier sind die Gründe, warum Sie sie auch im Winter nutzen sollten.

Die Klimaanlage gehört zu den beliebtesten Ausstattungen in modernen Autos, sorgt sie doch bei sommerlichen Temperaturen für angenehme Kühle und volle Konzentration. Im mitteleuropäischen Winter kann man das Kälteaggregat ohne Not ausschalten, denken viele. Aber die Klimaanlage ist nicht nur für eine Temperaturabsenkung da, sie leistet viel mehr.

Beschlagene Scheiben? Klima an!

Ist die Luft im ausgekühlten Auto so feucht, dass die Scheiben anfangen zu beschlagen, kann der Einsatz der Klimaanlage schnell für freie Sicht sorgen, denn der Luft wird die Feuchtigkeit entzogen, die blinden Scheiben trocknen ab.

Bei einigen Systemen schaltet sich die Klimaanlage automatisch zu, sobald der Defrost-Modus aktiviert wird. Bei anderen muss sie manuell hinzugeschaltet werden. Hier sollte das Handbuch des jeweiligen Fahrzeugs zurate gezogen werden.

Klimaanlage betriebsbereit halten

Darüber hinaus ist es für den Kompressor und die Kühlmittelleitungen gut, wenn das System zumindest mehrere Male im Monat in Betrieb ist. Dichtungen und bewegliche Teile werden so geschmiert und behalten ihre Einsatzfähigkeit. Wer das Gerät den ganzen Winter über nicht nutzt, riskiert Schäden: Im Klimakompressor und der Luftzuführung können sich Bakterien und Schimmel ansiedeln, was zu unangenehmen Gerüchen führen kann und im Falle einer Schimmelpilzbildung auch ein gesundheitliches Risiko darstellt. Kommt dann noch Kältemittelverlust hinzu, sinkt rasch auch die Leistung der Anlage. Kostspielige Reparaturen sind die Folge.

Keinen Schaden riskieren

Um solchen Schäden vorzubeugen, ist es ratsam, die Klimaanlage auch Winter eingeschaltet zu lassen und diese immer erst kurz vor Fahrtende auszuschalten, das Gebläse aber aktiviert zu lassen. Dieser Vorgang führt dazu, dass das gesamte System abtrocknet. Schimmelpilze und Bakterien haben somit keine Chance.

Um eine gleichbleibende Luftqualität zu gewährleisten, sollten die Filter des Klimageräts zudem einmal pro Jahr gewechselt werden. Wer bereits Modergeruch aus den Lüftungsdüsen bemerkt, kann in der Werkstatt eine Desinfektion der Klimaanlage durchführen lassen.

Weitere Themen
Eingeschaltet lassen: Die Klimaanlage verrichtet auch im Winter gute Dienste