So einen BMW hat die Welt noch nicht gesehen. Mit dem wortwörtlich versilberten Sondermodell BMW 760 Li Sterling zeigt der Hersteller, wie weit das werksseitige Veredlungsangebot von BMW Individual reicht.

BMW Individual bietet gut betuchten Kunden an, ihren Wunsch-BMW je nach Lust und Laune bereits ab Werk veredeln zu lassen. Um das breit gefächerte Angebot zu demonstrieren, entstand in Zusammenarbeit mit der renommierten Silbermanufaktur Robbe & Berking das Sondermodell BMW 760 Li Sterling.

Silber, soweit das Auge reicht

Embleme aus massivem 925er-Sterlingsilber - daher die Namensgebung - verzieren die Motorhaube und den Heckdeckel der stilvoll aufgehübschten Langversion der Luxuslimousine. Ebenfalls aus diesem Edelmetall gefertigt sind die Spangen der Türgriffe und alle Dekorleisten im Innenraum des BMW 760 Li Sterling.

Die typische BMW-Niere an der Front wurde genauso wie die Zierleiste im Heck einer Massivversilberung unterzogen. Im Innenraum finden sich darüber hinaus eine silberne Karaffe und zwei silberne Becher.

Unfassbar teurer Blickfang

Der Wert des BMW 760 Li Sterling beläuft sich auf rund 330.000 Euro. Damit ist das Sondermodell der kostspieligste BMW überhaupt, der jemals die Werkshallen des Herstellers verließ. Zum Vergleich: Für die Serienversion müssen wenigstens 148.100 Euro den Besitzer wechseln. Allerdings ist der 7er ein Unikat und nicht käuflich zu erwerben - er dient vornehmlich Show-Zwecken.

Weitere Themen
BMW 760 Li Sterling: Versilbertes Einzelstück ist 330.000 Euro wert!