Honda hat sich mit den britischen Rennsportprofis vom Team Dynamics zusammengetan und den wohl schnellsten Rasenmäher der Welt gebaut. Der 110 PS starke und 210 km/h schnelle "Mean Mower" darf jetzt sogar zur SEMA 2013 auf die weltgrößte Tuning-Messe.

Auf der SEMA 2013 in Las Vegas (5. bis 8. November) bekommen Auto-affine Bastler auch dieses Jahr jede Menge spektakuläre Tuning-Cars geboten. Eines der kuriosesten Fahrzeuge dürfte der "Mean Mower" von Honda sein, ein brachial umgebauter Rasenmähertraktor.

Rasenmäher mit 110 PS

Als Basis für den "Mean Mower" diente der Aufsitzmäher Honda HF2620. In optischer Hinsicht erkennt man dem Rasenmäher die Renn-Gene kaum an, obwohl Honda und das Team Dynamics dem Traktor ein neues Stahl-Chassis, eine maßgeschneiderte Radaufhängung und Reifen von einem Renn-ATV verpasst haben.

Die größte Änderung fand im Motorraum statt: Nach dem Umbau verfügt der "Mean Mower" über einen 1,0-Liter-Motor aus dem Honda-Motorrad VTR Firestorm. Das kleine Aggregat leistet stattliche 110 PS. Da der aufgebrezelte Rasenmäher lediglich 140 Kilogramm auf die Waage bringt, soll er theoretisch bis zu 210 km/h schnell sein. Geschwindigkeiten von 160 Stundenkilometern wurden bei einem Testlauf bereits erreicht.

Unfassbar laut

Rasenmähen kann der "Mean Mower" von Honda dank Schneidewerkzeug übrigens auch - und das bei einem Tempo von bis zu 26 km/h. Wer mit dem Rasenmäher unterwegs ist, sollte allerdings seine Ohren schützen: Das Teil produziert mächtig Lärm - laut Honda bis zu 130 Dezibel!

Weitere Themen
Honda "Mean Mower": Der wohl schnellste Rasenmäher der Welt rast auf 210 km/h