Das britische Unternehmen Danbury Motor Caravans hat dem VW T5 eine ausfahrbare Wohnzelle verpasst. Neidische Blicke von Camping-Nachbarn dürften damit garantiert sein.

Eigentlich hätte der VW T5 Doubleback, ein umgebauter VW-Bus mit einer ausfahrbaren Wohnzelle, von einer niederländischen Firma stammen müssen, schließlich sind die Holländer die inoffiziellen Camping-Weltmeister. Doch der zum Luxus-Camper mutierte Volkswagen stammt von dem britischen Unternehmen Danbury Motor Caravans. Auch dort scheint man während des Ausflugs auf Komfort zu setzen.

Wohnzelle bietet Schlafplatz für zwei Personen

Die rund zwei Meter lange und 150 Kilogramm schwere Kabine fährt elektrisch auf Knopfdruck innerhalb von 45 Sekunden nach hinten aus dem Kofferraum heraus. Der Hersteller gibt an, dass das ausziehbare Heck einer Belastung von bis zu 400 Kilogramm standhält und zwei ausgewachsene Personen problemlos darin übernachten können.

In Abhängigkeit von der Grundausstattung des originären VW T5 lässt sich darüber hinaus, begünstigt durch ein Hoch- oder Aufstelldach, im vorderen Bereich des VW-Busses eine Stehhöhe realisieren. Laut Hersteller biete es sich etwa an, im Bus eine Küche oder sogar ein Sanitärabteil einzurichten.

Luxuscamper kostet 65.000 Euro

Wer den umgebauten VW sein Eigen nennen möchte, muss allerdings tief in die Tasche greifen: Der VW T5 mit Zweiliter-Diesel und Heckverlängerung kostet umgerechnet rund 65.000 Euro. Derzeit ist Danbury Motor Caravans auf der Suche nach einem deutschen Vertriebspartner.

Weitere Themen
Luxus-Schlafzimmer für den Campingausflug: VW T5 bekommt ausfahrbare Wohnzelle