Der Audi S3 muss sich leistungstechnisch zwar keinesfalls hinter anderen Kompaktsportlern verstecken. Die deutsche Tuningschmiede Abt Sportsline sah dennoch Verbesserungspotenzial und verpasste dem Ingolstädter eine technische und eine dezente optische Auffrischung.

Herausgekommen ist der neue Abt S3, dem das Mehr an Leistung unter der Motorhaube nicht anzusehen ist. Die Modifikationen am Exterieur beschränken sich nämlich auf Kotflügeleinsätze sowie neue Sportfelgen. Dabei hat der Kunde die Wahl zwischen zwei verschiedenen Designs und drei Größen - 18, 19 oder 20 Zoll - inklusive der passenden Sportbereifung.

Abt-Motortuning für den Audi S3

Sein Hauptaugenmerk legte der Kemptener Tuner auf die Leistungssteigerung beim Audi S3. Der ab Werk mit 300 PS und 380 Nm Leistung gesegnete Kompaktsportler bekam ein neues Motorsteuergerät, das zusätzliche 70 PS und 80 Nm aus dem 2,0-Liter-Reihenvierzylinder mit Turboaufladung kitzelt. Mit nunmehr 370 PS Leistung und 460 Nm Drehmoment ist Tempo 100 in nur 4,6 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit hebt Abt Sportsline auf 265 km/h an, die Serienversion des Audi S3 ist auf 250 km/h begrenzt.

Leistungsspritze günstiger als die neuen Radsätze

Für die Kraftkur mittels neuen Motorsteuergerätes verlangt Abt 2.349 Euro plus 175 Euro für den Einbau. Damit ist das Motortuning für den Audi S3 sogar günstiger als die angebotenen optischen Modifikationen. Bei den lackierten Kotflügeleinsätzen ist man zwar schon mit 650 Euro inklusive Montage dabei, die neuen Radsätze schlagen allerdings mit 3.090 bis 4.739 Euro zu Buche.

Weitere Themen
Hochgezüchteter Kompaktsportler: Aus dem Audi S3 wird der bärenstarke Abt S3