Der russische Tuner Larte Design hat sich den Infiniti QX80 vorgeknöpft und dem Japaner ein brachiales Äußeres spendiert. Das in Deutschland relativ unbekannte SUV sieht mit dem Bodykit noch monströser und furchteinflößender aus. Und es ist keine Mogelpackung: Auch unter der Haube hat der Japaner mächtig Dampf.

Mit 5,30 Metern Länge, 2,05 Metern Breite und 1,94 Metern Höhe ist der Infiniti QX80 bereits von Natur aus eine gewaltige Erscheinung. Dem russischen Tuner Larte Design war das aber nicht genug. Das Unternehmen verpasste dem SUV ein umfassendes Bodykit. Die Frontpartie des QX80 wirkt nach dem Umbau noch aggressiver und wuchtiger. Über den nach unten gezogenen Kühlergrill laufen mattschwarze Streben, die den ohnehin opulenten Wagen noch breiter erscheinen lassen.

Infiniti QX80 von Larte Design: Krawall-Japaner

Auch der Heckbereich des Infiniti QX80 von Larte Design ist neu gestaltet und wirkt ebenso bedrohlich wie die Frontpartie. Verantwortlich hierfür ist eine rustikale Heckschürze in Verbindung mit einer neuen Edelstahlauspuffanlage. Vier große, mit schwarzem Chrom überzogene Endrohre geben Aufschluss über das Leistungsvermögen des japanischen Krawall-SUVs, das außerdem mit schwarzen Leichtmetallrädern und kantig gestalteten Seitenschwellern daherkommt.

Auch unter der Haube geht richtig die Post ab

Das Herz des Infiniti QX80 ist ein V8-Triebwerk mit 5,5 Litern Hubraum und gewaltigen 400 PS. Trotz eines Leergewichts von fast 2,8 Tonnen beschleunigt der japanische Schrank von Larte Design in nur acht Sekunden auf Tempo 100. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 200 km/h.

Weitere Themen
Monströses 2,8-Tonnen-Geschoss: Larte Design motzt den Infiniti QX80 auf