Tuner Manhart hat sich den BMW M6 zur Brust genommen und das ohnehin schon leistungsstarke Coupé in ein regelrechtes Performance-Monster verwandelt, das mit 320 km/h über den Asphalt fegt.

Keine halben Sachen: Wenn sich Manhart einen BMW vorknöpft, dürften so manchem PS-Fan die Kinnladen herunterfallen. So auch beim Manhart MH6 700, ein rabiat aufgemotzter BMW M6, der nicht nur ein deftiges Leistungstuning, sondern auch ein auffälliges Carbon-Paket für die Karosserie erhalten hat.

BMW M6 mit 743 PS

Nach der Kraftkur fährt der Manhart MH6 700 mit 743 PS und 953 Nm Drehmoment vor. Um diese Leistung aus dem 4,4-Liter-V8 herauszuholen, installierte der Tuner neben einer speziellen Software ein Carbon-Air-Intake-System, eine neue Abgasanlage mit Downpipes, Sport-Katalysatoren und Edelstahl-Sportendschalldämpfer mit vier 100-Millimeter-Endrohren. Dermaßen stark motorisiert sprintet der BMW M6 in nur 3,8 Sekunden auf Tempo 100. Erst bei 320 km/h ist Schluss.

Brachiales Optik-Paket

Um die Leistung auch nach außen hin zur Schau zu stellen, verpasste der Veredler dem Coupé einen neuen Frontspoiler, eine Motorhaube mit GTR-Lufteinlässen, einen Heckdiffusor und einen Kofferraumspoiler. Hinzu kommen ein optionales Frontspoilerschwert, Carbon-Spiegelkappen und Carbon-Blenden für die Frontstoßstange. Außerdem stellte Manhart den BMW M6 auf 21 Zoll große Leichtmetallfelgen und spendierte dem Bayer zudem ein Gewindefahrwerk. Was das Tuning kosten soll, ist nicht bekannt.

Weitere Themen
Manhart MH6 700: Mächtig aufgebrezelter BMW M6 rast auf 320 km/h