Klar, Neu- und Gebrauchtwagen werden gerne von Brabus veredelt. Aber Oldtimer? Dass dieser Gedanke gar nicht so abwegig sein muss, stellt die Bottroper Tuningschmiede auf der Techno Classica 2014 (26. bis 30. März) unter Beweis. Für die Oldtimer-Messe nahm sich Brabus Classic verschiedene Mercedes-Klassiker zur Brust.

Vier von Grund auf restaurierte Mercedes-Oldtimer sind noch bis zum 30. März am Brabus-Stand auf der diesjährigen Techno Classica zu bewundern. Bodykits oder Leistungssteigerungen suchen Tuning-Begeisterte hier jedoch vergebens. Stattdessen legte die Classic-Abteilung der Tuningschmiede Wert auf originalgetreue Restaurierungsarbeiten mit Liebe zum Detail. Und diese Arbeit wurde auch von einem Classic Data-Sachverständigen ausgezeichnet: Zustandsnote 1 und die Bescheinigung über den "Neuwagencharakter" sind das Ergebnis von 1.500 bis 2.500 Arbeitsstunden - je nach Modell.

Neu oder besser als neu: Mercedes-Oldtimer von Brabus

Drei Exemplare des Mercedes 280 SL der Baureihe W 113 und ein Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet vom Typ W 111 wurden zunächst vollständig demontiert. Jedes einzelne Teil wurde gesichtet, unbrauchbare Teile ersetzt oder wiederaufbereitet. Zierende Chromteile kamen zum Beispiel durch eine erneute Galvanisierung in den Neuzustand. Auch die Motoren bekamen eine komplette Überholung - inklusive Schleifen der Zylinder und Überholung des Zylinderkopfs. Die hauseigene Sattlerei wiederum kümmerte sich um die Innenausstattung. Diese wird auf Wunsch dem originalen Serienzustand angepasst oder komplett neu angefertigt.

Dass ein mit einem solchen Aufwand restaurierter Oldtimer nicht günstig ist, liegt auf der Hand. So schätzt der Classic Data-Sachverständige den Wiederherstellungswert des Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet auf etwa 410.000 Euro.

Weitere Themen
Tuning für die Techno Classica: Brabus legt an Mercedes-Oldtimern Hand an