Nachwuchs-Ingenieure von BMW haben ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und eine sehenswerte Pickup-Variante des Lifestyle-Flitzers Mini Paceman auf die Räder gestellt.

"Adventure" - so der Name des neuesten Mini Paceman. Wie die Bezeichnung bereits verrät, ist der Wagen beileibe kein herkömmliches Modell, sondern verspricht tatsächlich Abenteuer - gepaart mit Lifestyle. Findige BMW-Azubis haben sich den Retro-Kleinwagen vorgeknöpft und dem Paceman eine Ladefläche im Stile eines Pickups verpasst.

Stilecht über Stock und Stein

Zugunsten der Ladefläche für Reisegepäck, Verpflegung und Co. mussten die Nachwuchs-Ingenieure die Hintersitze entfernen - der Mini hat daher nur noch zwei Sitzplätze zu bieten. Außerdem wurde der Wagen höhergelegt und verfügt über ein modifiziertes Fahrwerk sowie einen Dachgepäckträger mit Zusatzscheinwerfern und einem Ersatzreifen. Passend für den Einsatz in der freien Natur fernab der Zivilisation lackierten die Azubis den Mini in dem Farbton "Jungle Green metallic". Dank Allradantrieb dürfte der Mini tatsächlich auch in schwierigem Gelände vorankommen. Für Vortrieb sorgt der 184 PS starke Turbomotor des Mini Cooper S Paceman.

Wer jetzt an dem Auto interessiert ist, wird enttäuscht sein: BMW beugt in einer Pressemitteilung allen Spekulationen um eine Serienfertigung bereits vor. Das ganze Projekt war laut dem Hersteller nur eine Fingerübung - der Pickup bleibt ein Unikat.

Weitere Themen
Jetzt wird's abenteuerlich: BMW stellt Pickup-Version des Mini Paceman vor