Es ist Kult - ohne Frage, aber nicht unbedingt für seine sportlichen Fahrleistungen bekannt. Die Tuningschmiede Abt Sportsline sah beim VW Beetle Cabrio jedenfalls Handlungsbedarf und machte sich an Optik und Technik der neu aufgelegten Volkswagen-Legende zu schaffen. Im Ergebnis winken bis zu 260 PS.

Wenn sich Abt Sportsline mit etwas besonders auskennt, dann sind es Modelle des VW-Konzerns. Der auf Fahrzeugveredelungen von Volkswagen und Audi spezialisierte Tuner aus Kempten widmete sich jüngst dem VW Beetle Cabrio und bietet nun bis zu 260 PS starke Varianten des einstigen Käfers an. Unterstrichen wird die hinzugewonnene Sportlichkeit durch ein passendes Optik-Paket mit Blenden für Front und Heck, Frontspoiler, Heckschürze, Zweirohr-Endschalldämpfer und eindrucksvollen Sportfelgen mit 18 bis 20 Zoll Durchmesser.

Abt Beetle Cabrio: Tiefer, stärker, schneller

Ganz gleich, für welche Motorvariante sich Käufer entschieden haben - Abt Sportsline nimmt sich jede Motorisierung des VW Beetle Cabrio zur Brust und kitzelt die eine oder andere Pferdestärke heraus. So kommt der 1.2 TSI auf 140 statt 105 PS, der 1.4 TSI auf 210 statt 160 PS und der 2.0 TSI mit ursprünglich 200 auf 240 PS. Der Top-Benziner erstarkt von serienmäßigen 210 auf satte 260 PS. Für die Dieselaggregate bietet Abt Leistungssteigerungen von 105 auf 125 (1.6 TDI) sowie von 140 auf 170 PS (2.0 TDI) an.

Um die Kraft besser auf die Straße zu bringen, legt die Tuningschmiede das Beetle Cabrio vorne drei, hinten dreieinhalb Zentimeter tiefer. Im Zaum gehalten wird der frisierte Käfer von einer größeren Bremsanlage, die mit ihren schwarzen Bremssätteln durch die Speichen der Felgen schimmert. Preise nannte der VW-Veredler allerdings noch nicht.

Weitere Themen
Mehr Power für den Käfer: Abt Sportsline legt Hand am VW Beetle Cabrio an