Na gut, für lau gibt es natürlich auch diese Lambo-Replika nicht. Aber mit einem Sofort-Kaufen-Preis von 45.000 Australischen Dollar kostet das Reventón-Kit-Car eines Hobby-Tüftlers nur einen Bruchteil dessen, was der italienische Supersportler auf Murciélago-Basis eigentlich kostet. Dafür wird die Ähnlichkeit zum Original auch nicht allzu deutlich.

Wahrscheinlich stecken unzählige Arbeitsstunden in dem Lamborghini Reventón-Nachbau, den ein Australier aktuell auf eBay versteigert. Als wirklich gelungen kann man das Kit-Car dennoch nicht bezeichnen. Frontal betrachtet lässt sich die Ähnlichkeit zum italienischen Original noch ausmachen, in der Seitenansicht geht dieser Eindruck jedoch schnell verloren. Insbesondere der Blick auf die etwas zu stark verkleideten Hinterräder verrät: Hier war ein Hobby-Bastler am Werk. Und auch die Heckansicht enttäuscht. Während die Heckscheibe beim Original-Lambo den Blick auf den Mittelmotor freigibt, ist bei der Replika nur die Rücksitzbank zu entdecken. Das Basismodell für den Nachbau, ein Nissan Z32 300 ZX, verfügt lediglich über einen Frontmotor.

Wenig Lambo für umgerechnet 31.000 Euro

Immerhin hat der Bastler viel Arbeit in sein Kit-Car gesteckt und bietet die Reventón-Replika mit Lederausstattung, Klimaautomatik, Tempomat, einer größeren Bremsanlage, einem Start-Knopf, elektrisch verstellbaren Spiegeln und einer neuen Musikanlage an. Dem 3,0-Liter-V6-Motor des Nissan verpasste er eine doppelte Turboaufladung. Wie sich das auf die Leistung auswirkt, verriet er nicht.

Die Auktion läuft noch gute fünf Tage, das Höchstgebot steht derzeit bei 39.000 Australischen Dollar - rund 27.000 Euro. Klar, im Vergleich zum 1.000.000 Euro teuren und längst ausverkauften Lamborghini Reventón ist selbst der Sofort-Kaufen-Preis von umgerechnet 31.000 Euro ein Schnäppchen. In Anbetracht des Nachbau-Ergebnisses erscheint das allerdings fast schon wie Wucher.

Weitere Themen
Lambo (fast) für lau: Australier versteigert Reventón-Nachbau bei eBay