Rallye-Flitzer mit Kofferraum: Skoda zeigt auf dem GTI-Treffen am Wörthersee einen aufgemotzten Fabia R5 Combi, der Lust auf mehr macht.

Vom 13. bis zum 16. Mai kommen in Reifnitz am Wörthersee für das GTI-Treffen rund 200.000 Auto-Begeisterte zusammen. Was als kleines Szenetreffen begann, hat sich längst zu einer Showbühne für den Volkswagen-Konzern entwickelt. Und nicht nur die Kernmarke VW stellt dort neue Konzeptfahrzeuge vor, auch Skoda ist dieses Jahr wieder mit von der Partie - unter anderem mit einem ungewöhnlichen Fabia Combi.

Skoda Fabia R5 Combi: Auf Krawall gebürstet

Die Basis für das grün-weiß-schwarz gestreifte Showcar, von dem bislang nur eine Designskizze veröffentlicht wurde, ist die erst kürzlich vorgestellte Rallye-Version des Fabia. An der Front des Fünftürers prangen vergleichsweise mächtige Stoßfänger und Lufteinlässe und verdeutlichen den sportlichen Anspruch. Hinzu kommen ausgestellte Kotflügel, Außenspiegelabdeckungen, besondere Einstiegsleisten und am Heck ein großer Spoiler, ein ausgeprägter Stoßfänger und ein mittig angeordnetes Endrohr. Außerdem verfügt der Kleinwagen-Bolide über 18 Zoll große Leichtmetallfelgen.

Unter der Haube soll ein 1,6-Liter-Turbomotor mit 279 PS aus dem originalen Rallye-Wagen sein Werk verrichten. Die Kraftübertragung erfolgt über ein sequenzielles Fünfgang-Getriebe auf alle vier Räder.

Weitere Themen
Skoda Fabia R5 Combi: Pfiffiges Showcar für das GTI-Treffen am Wörthersee