Motorsport-Tuning: Die Spezialisten von G-Power nehmen sich den BMW M3 und M4 zur Brust und machen die beiden BMW-Renner noch sportlicher.

Der BMW M3 und inzwischen auch sein Coupé-Pendant M4 sind die absoluten Sportwagen-Klassiker im Portfolio der Münchener. Tuner G-Power sieht bei den beiden Heißspornen aber noch Verbesserungspotenzial und bietet ab sofort ein neues Leistungsupgrade für Limousine und Coupé an. Neben einer satten Leistungssteigerung beinhaltet das Tuning auch technische und optische Verbesserungen.

560 PS und 310 km/h Spitze

Auf Basis des hauseigenen Tuning-Kits "Bi-Tronik 2 V2" lässt G-Power bei den M-BMWs die Muskeln spielen. Stolze 129 Extra-Pferdchen entlocken die Tuner dem 3,0 Liter großen TwinTurbo-Reihensechszylinder von BMW. Das macht in der Summe 560 PS. Das maximale Drehmoment wächst auf 720 Newtonmeter an. Das Ergebnis: Sowohl Limousine als auch Coupé spurten in 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. In der Spitze rennen M3 und M4 jetzt amtliche 310 Stundenkilometer schnell. Zum Vergleich: In der Serie leistet der Motor im M3/M4 lediglich 431 PS und 550 Newtonmeter Drehmoment. Tempo 100 liegt nach 4,1 Sekunden an, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt.

Optisch werden die M-Kraftpakete ebenfalls geschärft. Hinzu kommen ein Satz 21 Zoll großer "Hurricane RR"-Schmiedefelgen sowie eine G-Power-Titan-Abgasanlage mit vier 90 Millimeter großen Endrohren, deren Sound sich per Fernbedienung individuell anpassen lässt. Wer seinen M3 oder M4 mit dem kompletten Tuning-Paket aufbrezeln möchte, muss bei G-Power gute 21.000 Euro investieren.

Weitere Themen
G-Power BMW M3/M4: Sattes Leistungsupgrade für BMWs Überflieger