Ford hat sein Pickup-Monster F-150 Halo Sandcat ganz im Stil des Kult-Shooters "Halo" aufgelegt. Das Fahrzeug kommt im fünften Teil des Spieleklassikers vor und wird als Showcar auf der Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles in Lebensgröße ausgestellt.

Ein Pickup für echte Spielefans: Das ist der Ford F-150 Halo Sandcat im militärischen olivgrün. Das Showcar wurde ganz nach dem Vorbild aus dem Computerspiel "Halo 5: Guardians" gestaltet. Hier dient der F-150 als Fortbewegungsmittel vom fiktiven "United Nations Space Command". Damit das Showcar seinem virtuellen Vorbild auch wirklich zum Verwechseln ähnlich aussieht, hat Ford sich mit Xbox, 343 Industrie und dem Tuning-Spezialisten Galpin Auto Sports zusammengetan.

"Spielzeugauto" im Militär-Dress

Die Basis für den Ford F-150 Halo Sandcat stellt ein 2015er Ford F-150 Lariat SuperCrew 4x4. Den Antrieb übernimmt der bekannte 3,5-Liter-EcoBoost-Motor, den Ford universell in nahezu allen Showcars nutzt, die nach viel Power verlangen. Genaue Leistungsdaten verraten die Amis allerdings nicht. Für sorgenfreies Vorankommen im Gelände sorgt ein spezielles "FX4 off-road"-Paket. Optisch kommt der martialische Charakter des F-150 Sandcat durch zahlreiche Modifikationen im Militär-Look und das Wüsten-Tuningkit "Baja XTR off-road" zum Ausdruck.

17-Zoll-Geländefelgen inklusive einer entsprechenden Bereifung sowie eine spezielle LED-Lichtanlage auf dem Dach und im Aufprallbügel an der Frontschürze machen die brutale Optik perfekt. Im Innenraum werden die Fahrgäste dem Anlass entsprechend von einer Xbox-Konsole und einem großen Display begrüßt. Seine offizielle Premiere feiert der Ford F-150 Halo Sandcat auf der Spielemesse E3 in Los Angeles (16. bis 18. Juni).

Weitere Themen
Ford F-150 Halo Sandcat: Brachiales Gamer-Showcar auf Spielemesse E3