Erst 2016 kommt der neue "Ghostbusters"-Film in die Kinos. Doch schon jetzt heizt der Regisseur Paul Feig die Spannung an und zeigt auf Twitter ein erstes Foto vom neuen Dienstwagen der – nunmehr weiblichen – Geisterjäger. Nicht alle Fans freuen sich über das Gefährt.

Sein Name: ECTO-1. Sein Auftrag: Die "Ghostbusters" bei ihrer Jagd auf Gespenster unterstützen. Wie auch das Original ist das neue Dienstfahrzeug der vier Geisterjägerinnen ein Cadillac. Allerdings ist der ECTO-1 kein Ambulanzwagen von 1959 (Miller Meteor), sondern ein jüngeres Modell, mutmaßlich aus den 80er-Jahren. Um was für eine Baureihe es sich genau handelt, darüber gehen die Meinungen noch auseinander.

Neues Auto für die "Ghostbusters": Fans sind sich uneins

Das Fachportal "Road & Track" schreibt von einem Brougham, "Cnet" wiederum berichtet von einem Superior oder einem Fleetwood. Wie dem auch sei, fest steht: Viele Fans der ersten beiden Kinofilme sind nicht sonderlich angetan und bezeichnen das neue Dienstfahrzeug in einschlägigen Foren und unter dem Twitter-Post vom "Ghostbusters"-Regisseur teilweise sogar als Beleidigung. Es gibt aber auch durchaus positive Beiträge, schließlich bleibt der Retro-Faktor mi dem "Caddy" zumindest teilweise erhalten.

Modifikationen für die Geisterjagd

Der Cadillac, mit dem die Schauspielerinnen Kristen Wiig, Melissa McCarthy, Kate McKinnon und Leslie Jones als neue "Ghostbusters" unterwegs sein werden, verfügt natürlich über einige Modifikationen für den Ernstfall - darunter eine Sirene, eine Lichtanlage und Behälter für tragbare Protonenbeschleuniger. Auch das Logo der Geisterjägerinnen prangt an der Seite des Wagens.

Bis man das Auto im Einsatz sieht, dauert es allerdings noch. Der Kinostart vom "Ghostbusters"-Reboot ist für den 28. Juli 2016 angesetzt.

Weitere Themen
Ghostbusters: Regisseur zeigt erstes Bild vom Geisterjägerinnen-Dienstfahrzeug