Die Tuningschmiede Lightweight Performance aus Hessen hat sich den BMW X4 vorgeknöpft. Neben einem ordentlichen Leistungsdoping dürfen sich auch Karosserie und Auspuffanlage über einen satten Umbau freuen.

Cool, glatt geschliffen und möglichst massenkompatibel – Lifestyle-SUVs wie der BMW X4 haben derzeit Hochkonjunktur. Dem Lightweight Tuning-Team und Chef Marc Müller war genau das aber eine Spur zu brav. Da BMW derzeit noch keine M-Version für den X4 anbietet und das Crossover-SUV maximal 313 PS (X4 xDrive30d) zu bieten hat, mussten beim Umbau härtere Geschütze aufgefahren werden.

Einmal zum Komplett-Workout

Da Lightweight Performance als Spezialist für Endschalldämpfer gilt, mussten diese am BMW X4 als erstes dran glauben. Die Serienauspuffanlage wurde durch eine hauseigene Version mit 4 x 90 Millimeter Endrohren ersetzt. Mithilfe eines optionalen Soundgenerators lässt sich der Sound außerdem der jeweiligen Vorliebe anpassen.

Optisch haben die Tuner dem SUV eine stylische Vollfolierung in "Dark Frozen Grey" verpasst. Hinzu kommen eine modifizierte Front- und Heckschürze, Spiegelklappen und ein dezentes Spoilerwerk – alle Teile sind in Wagenfarbe oder in Sichtcarbon erhältlich. Ein 21 Zoll großer Hartge-Radsatz und ein um 30 Millimeter abgesenktes Sportfahrwerk mit Bilstein-Komponenten runden die Tuningkur ab.

BMW X4 mit bis zu 375 PS und 280 km/h Spitze

Für das Extraplus an Leistung setzt Lightweight wahlweise auf ein Zusatzsteuergerät oder eine Kennfeldoptimierung. Ersteres ermöglicht stolze 365 PS und ein Drehmoment von 690 Newtonmeter, die zweite Leistungsstufe bringt bis zu 375 PS und 700 Newtonmeter. Im Unterschied zur Serienversion wird der BMW X4 von Lightweight erst bei 280 km/h elektronisch eingebremst.

Wer keinen BMW X4 von der Stange möchte, der muss Lightweight Performance für den Komplettumbau (inklusive Fahrzeug) gut 88.000 Euro überweisen. Zum Vergleich: Der BMW X4 xDrive35d (313 PS) startet ab Werk bei 60.900 Euro.

Weitere Themen
BMW X4 von Tuner Lightweight Performance: Crossover-SUV in der Muckibude