Typisch Mansory: Wem der schnöde, serienmäßige Lamborghini Huracán nicht satt genug auf der Straße steht, der kann jetzt von dem Edel-Tuner ein Upgrade für das Fahrwerk bekommen.

Der Sportwagen-Veredler Mansory aus Bayern bietet für den Lamborghini Huracán ein Set an Sportfedern an, welche die Karosserie des Kampfstiers um bis zu 30 Millimeter absenken sollen. Der Hersteller gibt dabei an, dass die Sportfedern optimal mit den Seriendämpfern des Huracán harmonieren sollen. Komforteinbußen soll es obendrein auch nicht geben.

Absenkung des Schwerpunktes

Die in Zusammenarbeit mit H&R entwickelten Fahrwerksfedern senken den Schwerpunkt des Lamborghini nochmals deutlich ab. Somit soll das Ziel der Maßnahme neben einer fieseren Optik auch eine verbesserte Fahrdynamik sein. Die Federn lassen sich darüber hinaus auch montieren, wenn das Lift-System eingebaut ist, dass den Supersportwagen für enge Einfahrten einige Zentimeter anheben kann. Ein echter Vorteil, ist ein solches System für diese Gattung Sportwagen doch geradezu zwingend, um sich nicht bei der ersten Hofeinfahrt die Flügel und Schweller abzusäbeln.

Die pulverbeschichteten Mansory-Sportfedern für Vorder- und Hinterachse des Huracán sind zu einem Preis ab 890 Euro zuzüglich Steuern zu bekommen. Im Preis inbegriffen ist ein Teilegutachten.

Weitere Themen
Lamborghini Huracán von Mansory: Sportfahrwerk für den Stier