Edel-Tuner Lorinser hat sich den neuen Smart fortwo zur Brust genommen und lässt den Kleinstwagen dank üppigem Breitbau-Kit zumindest optisch deutlich individueller und sportlicher dastehen.

Die aktuelle Generation des Smart fortwo unterscheidet sich zwar deutlich vom Biedermann-Image seines Vorgängers, so richtig Emotionen weckt der Winzling im Seriendress aber auch nicht. Bei Tuner Lorinser wird das jetzt anders. Der Veredelungs-Profis haben dem Smart ein sattes Breitbau-Kit verpasst, wodurch der Parklückenkönig deutlich muskulöser und dynamischer wirkt.

Breite Backen für den Smart fortwo

Wie der Autoblog "Autoevolution" berichtet, umfasst das Bodykit von Lorinser unter anderem neue Stoßfänger, eine neue Heckschürze, breitere Seitenschweller und vergrößerte Lufteinlässe. Neue abgedunkelte Scheiben und mattschwarze Alufelgen setzen einen radikalen Kontrast zur weißen Grundlackierung. Ebenfalls mit an Bord sollen ein neues Sportfahrwerk samt Tieferlegung und eine modifizierte Auspuffanlage sein. Ob und wie viel Lorinser an der Leistung des Smart-Motors geschraubt hat, ist noch nicht bekannt.

Bereits die letzte Generation des Smart fortwo hatte Tuner Lorinser unter seine Fittiche genommen. Damals brezelten die PS-Experten den Kleinwagen nicht nur optisch auf, sondern hoben auch die Leistung von damals 84 PS auf 104 Pferdestärken an. Infolge brachte es der Winzling anstelle der serienmäßigen 145 km/h auf stolze 180 Stundenkilometer in der Spitze.

Weitere Themen
Verrücktes Smart-Tuning: Lorinser pimpt den City-Knirps fortwo