Das M2-RS Concept von Alpha-N Performance bekommt die volle Carbon-Kur und leistet dank Chiptuning 480 PS. Der Hardcore-Bolide könnte eine Art GTS-Version des neuen BMW M2 werden.

Kaum wurde der neue BMW M2 präsentiert, liefern die Tuning-Experten von Alpha-N Performance auch schon eine radikale Tuningversion nach. Der aufgepumpte M2 hört auf den Namen M2-RS Concept und sieht aus wie eine zu heiß gewaschene Version des ebenfalls gerade erst vorgestellten BMW M4 GTS. Selbst bei der Leistung kann der krasse Kompaktsportler mithalten: 480 PS quetscht der Tuner aus dem Dreiliter-Sechszylinder. Möglich machen das eine neue Motorsoftware und eine Wassereinspritzung. Der GTS lässt grüßen: Auch bei ihm setzen die Ingenieure auf diese Technik.

Das Carbon-Programm lässt keine Wünsche offen

Der Alpha-N-Renner wurde darüber hinaus einer kompletten Carbon-Kur unterzogen: Die Front wurde mit neuen Einsätzen und einem Frontsplitter aus der ultraleichten Kohlefaser aufgewertet. Um das Gewicht des in der Serienversion nicht gerade leichten M2 weiter zu drücken, verwendet der Tuner ein Carbondach und lässt auch die Außenspiegel sowie den feststehenden Heckflügel aus Kohlefaser fertigen. In den Radhäusern finden 19 Zoll große Leichtbaufelgen von OZ ihren Platz. Ein Gewindefahrwerk soll für eine ausgezeichnete Performance sorgen.

Angaben zu den Fahrleistungen hat Alpha-N-Performance noch nicht gemacht. Das Serienfahrzeug schafft den Sprint auf 100 km/h in 4,3 Sekunden, die 110 Zusatz-PS sollten also für eine Zeit um die vier Sekunden gut sein. Über den Preis des kleinen Kraftpakets ist ebenfalls noch nichts bekannt. Der Serien-M2 ist ab April 2016 für mindestens 56.000 Euro bei den BMW-Händlern erhältlich.

Weitere Themen
BMW M2-RS Concept von Alpha-N Performance: So könnte ein M2 GTS aussehen