Tuning und Motorsport liegen nah beieinander. Aus diesem Grund feiert auf der Tuningmesse SEMA 2015 auch die neueste Version des Lexus RC F GT3-Rennboliden unter der Leitung des F Performance Teams seine Premiere.

Bereits im Juli hat Lexus die ersten Protoypen der Rennversion RC F GT3 nach Europa geschickt, um nach Tausenden Testkilometern erste Renneindrücke unter verschärften Bedingungen im Rahmen der SP-X Klasse der FIA zu erhalten. Auf der SEMA 2015 feiert jetzt eine weitere Version der ultraschnellen Rennflunder ihre Premiere. Das neu gegründete F Performance Team will ab 2016 mit einer modifizierten Variante in der GT3-Klasse an den Start gehen.

Lexus RC F GT3 mit Leistung im Überfluss

Bei einem Gewicht von gerade einmal 1.300 Kilo leistet der gewaltige, 5,0 Liter große V8-Motor im RC F GT3 mehr als 500 PS. Ausgestattet mit einem sequentiellen Sechsganggetriebe, werden die Gänge, wie im Rennsport üblich, über Schaltpaddel am Lenkrad eingelegt.

Die 2016er-Version des Lexus RC F GT3 F Performance absolviert derzeit unter der Anleitung von Rennfahrer-Legende Scott Pruett eine breite Testpalette. Darüber hinaus wird das von Rennfahrer Paul Gentilozzi gegründete F Performance Team zusammen mit Lexus die Entwicklung des seit Ende 2014 aufgelegten GT3-Boliden weiter vorantreiben. Optisch ist die neue Ausbaustufe in jedem Fall schon jetzt ein Hingucker.

Weitere Themen
SEMA-Premiere: Ultrascharfer Lexus RC F GT3 von F Performance