Mehr geht immer: Die Tuningschmiede HPerformance macht sich an einem Audi TTRS zu schaffen und pflanzt dem Ingolstädter ungeheuerliche 750 PS ein.

Ein Auto, das die Welt nicht braucht? Vielleicht. Spektakulär ist der Audi TTRS 750 von HPerformance trotzdem. Serienmäßig leistet der Sportwagen mit seinem klanglich einmaligen Fünfzylinder-Turbo bereits 340 PS, nach dem Tuning-Update werden gewaltige 750 PS daraus. . Um den Ingolstädter derart aufzupumpen, verbaut der Tuner unter anderem einen GTX-35-Turbolader. Neu sind auch ein hauseigener Abgaskrümmer und Ladeluftkühler, eine modifizierte Hochdruckpumpe, verbesserte Injektoren sowie eine modifizierte Abgasanlage. Geschaltet wird über eine gefederte Sintermetall-Kupplung. Damit die brachiale Power im Zaum gehalten werden kann, kommt zudem eine Keramik-Bremsanlage zum Einsatz.

Viel Geld für viel Leistung

Zu welchen Fahrleistungen der aufgepeppte Audi TTRS imstande ist, verrät der Tuner leider nicht. Ab Werk beschleunigt der Sportler in 4,6 Sekunden auf Tempo 100. Dieser Wert dürfte deutlich unterboten werden. Was bekannt ist, ist der Preis für das Leistungsdoping. Nicht weniger als 50.000 Euro sind dafür zu berappen. Dafür bekommt man schon locker einen ausgewachsenen Sportwagen, wie etwa den neuen Ford Mustang. Oder aber den stärksten Audi TTRS der Welt, wie der Veredler verlauten lässt. Vorausgesetzt natürlich, man besitzt das Basisfahrzeug, das allein schon mit fast 56.000 Euro in den Preislisten steht.

Weitere Themen
Verrücktes Leistungstuning: HPerformance spendiert dem Audi TTRS 750 PS