Tuner ABT Sportsline macht das sportliche Kompakt-SUV Audi RS Q3 noch schärfer. Statt 340 PS verrichten nach dem Leistungsdoping stolze 410 Pferdestärken ihre Arbeit, womit der RS-Spross endgültig zum Sportwagenschreck mutiert.

Der Audi RS Q3 ist bereits ab Werk ein ziemlich aggressives SUV-Geschoss. Seine 340 PS katapultieren den Q3 in 4,8 Sekunden auf Tempo 100, Schluss ist erst bei elektronisch abgeregelten 250 km/h. Da hat manch Sportwagen das Nachsehen. Freigesetzt wird die Urgewalt von Audis 2.5 TFSI-Motor, welcher bereits zum sechsten Mal mit dem Titel "International Engine of the Year" geadelt wurde. Audi-Tuner ABT Sportsline sah trotzdem noch Verbesserungspotenzial.

Noch mehr Dampf im Audi RS Q3

Die Motorabteilung ABT Power verbaut am bärenstarken Audi-Turbomotor kurzerhand sein "New Generation"-Programm - ein High-Performance-Upgrade, das es in sich hat. Infolge mobilisiert der 2.5 TFSI-Motor rund 20 Prozent mehr Leistung. Konkret heißt das: 410 PS und ein maximales Drehmoment von 530 Newtonmetern. Wie sich das Plus an Power auf die Fahrleistungen auswirkt, behält ABT allerdings für sich. Die Werksangaben dürften aber noch einmal unterboten werden.

Wie von ABT Sportsline gewohnt, sorgt der Tuner zusätzlich dafür, dass die Kraft auch sicher auf der Straße landet. Ein neues Gewindefahrwerk mit variabler Tieferlegung von 15 bis 45 Millimetern, eine ABT Spurverbreiterung sowie neue 21-Zoll-Räder sollen den Audi RS Q3 noch dynamischer machen. Optisch wird der SUV-Zwerg mit Extrapower durch ein sportliches Stylingspaket aufgewertet. Eine neue Edelstahl-Schalldämpferanlage mit vier Rohren posaunt zum Angriff.  Für das Serienfahrzeug werden bei Audi bereits mindestens 56.600 Euro fällig - für die Tuningmaßnahmen dürften noch ein paar Tausender extra anfallen.

Weitere Themen
ABT RS Q3: Audis SUV-Zwerg mutiert mit 410 PS zum Sportwagenjäger