Tuner G-Power hat sich das BMW M3 Coupé der E92-Baureihe vorgeknöpft und der Münchner Sportskanone mächtig Feuer unterm Hintern gemacht. Anstelle der serienmäßigen 420 PS sorgen nach einer aufwendigen Kompressor-Kur gewaltige 740 Pferdestärken für Vortrieb.

Der BMW M3 E9X (E90/92/93) wurde von 2007 bis 2013 noch als Coupé gebaut, danach haben die Münchner nur noch der Limousine das legendäre M-Kürzel verpasst und das Coupé als M4 neu aufgelegt. An Charisma fehlt es der "alten" Baureihe dadurch aber nicht. Tuner G-Power hat sich deshalb der E9X-Baureihe bedient und den zivilen M3 zu einer brachialen Fahrmaschine umgerüstet, die es mit aktuellen Supersportlern aufnehmen kann.

740 PS stark und über 340 km/h schnell

G-Power verbaut am Serientriebwerk des BMW M3 ein hauseigenes Kompressorsystem, das eine regelrechte Urgewalt im Motorraum lostritt. 740 PS und ein maximales Drehmoment von 700 Nm bedeuten ein Plus von sagenhaften 320 PS und 300 Newtonmeter im Vergleich zur Serie. Der Hubraum wächst von 4,0 auf 4,6 Liter an. Die daraus resultierenden Fahrleistungen können es heute mit jedem Supersportwagen aufnehmen. Tempo 100 liegt nach gerade einmal 3,7 Sekunden an, die 200-km/h-Marke wird nach 9,5 Sekunden rasiert. Die Höchstgeschwindigkeit gibt G-Power mit über 340 Stundenkilometer an. Zum Vergleich: Aie aktuelle BMW M3 Limousine und das M4 Coupé kommen derzeit auf 431 PS und werden vom G-Power M3 RS locker im Regen stehen gelassen.

Zum amtlichen Leistungsplus spendiert G-Power dem M3 außerdem ein üppiges Carbon-Aerodynamikkit, bei dem Motorhaube, Frontspoiler, Kofferraumdeckel und ein fetter Heckspoiler aus der ultraleichten Kohlefaser angefertigt werden. Spezielle 20-Zoll-Schmiederäder runden das Tuningpaket ab.

Weitere Themen
G-Power M3 RS E9X: Getunter BMW-Bolide bekommt 740 PS eingepflanzt