Es ist nicht alles Gold, was glänzt – doch ist es! Zumindest, wenn es um den Rolls-Royce Wraith "Palm Edition 999" von Mansory geht. Der Edeltuner hat für die Reichsten der Reichsten mal wieder eine feine Luxuskarosse gezaubert.

Im bulligen Briten ist der Name Programm: Mansory verarbeitete reinstes 999,9er Gold und hüllte das zweitürige Coupé in ein Kleid aus Weiß und glänzendem Edelmetall. Sämtliche originale Logos und Plaketten wurden mit Feingold überzogen. Wer mag, gönnt sich eine XXL-Dosis und lässt sich sämtliche Elemente mit metallischer Oberfläche vergolden. In ihrem Luxusrausch machen die Veredler auch nicht vor der guten Emily halt.

Palm Edition 999 - Gold, Carbon, Power!

Ein neues Karosseriepaket aus Carbon unterstreicht die eleganten Ambitionen des Rolls-Royce Wraith "Palm Edition 999". Das Make-over der Diva zieht sich von der Frontschürze über die Kotflügel und die Seitenschweller bis hin zu Heck- und Dachspoiler.

Unter dem edlen Feingold-Kleid geht es umso radikaler zu: Die Leistung des Luxus-Briten wird von 632 PS und einem maximalen Drehmoment von 800 Newtonmetern auf brachiale 740 Pferdestärken und 1.000 Newtonmeter gestreckt. Zur Verfügung stehen nun 5.000 Umdrehungen pro Minute. Fortan donnert der opulent veredelte Rolls-Royce Wraith "Palm Edition 999" mit bis zu 300 Sachen über den Asphalt. Der Sprint gelingt in flotten 4,4 Sekunden.

Extrem limitierte Serie

Den Preis des Luxusautos gibt es nur auf Anfrage. Es bedarf jedoch keiner Glaskugel, um zu wissen: Man sollte schon ein paar Goldbarren im heimischen Safe haben, um sich eines der auf neun Einzelstücke limitierten Fahrzeuge leisten zu können.

Weitere Themen
Rolls-Royce Wraith Palm Edition 999: Vergoldete Luxuskarosse von Mansory