Der eine oder andere wird mit dem Porsche Macan nicht so richtig warm. Das wollen die Tuner von Prior Design ändern. Sie pressen den Schwaben in ein monströses Breitbau-Bodykit.

Prior Design ist es gelungen, ein athletisches Outfit mit einem kräftigen Hinterteil zu kreieren, ohne dass der Porsche seinen ursprünglichen Charme verloren hat. Heißt: Die Tuner meisterten den Spagat, dem Macan eine große Portion Sportlichkeit und Coolness zu verpassen bei gleichzeitiger Beibehaltung des werksseitig luxuriösen Looks.

Gepimpter Porsche Macan: Sportlich, cool, luxuriös

Das sogenannte PD600M Widebody Aerodynamic-Kit setzt sich aus einem Fiberglass-Duraflex-Mix zusammen und umfasst unter anderem eine brachiale Verbreiterung des Radhauses, neue Seitenschweller sowie neue Stoßstangen an Front und Heck. Zur Tuningkur zählen zudem zusätzliche Lüftungsöffnungen und -schlitze sowie Spoiler an Dach und Heckklappe. Um die Serienversion noch dynamischer zu machen, hat Prior Design den Porsche Macan zusätzlich auf 22-Zoll-Alufelgen von Vossen gestellt.

Wem das alles nicht immer noch nicht reicht, der bekommt gegen einen Aufpreis ein neues Interieur. Natürlich farblich abgestimmt zur knackig roten Folierung (Farbton: Gloss Dragon Fire Red). Auf Anfrage verbaut Prior Design eine adaptive Luftfederung und sorgt mit einer Sportauspuffanlage für fetten Sound.

Weitere Themen
Prior Design schraubt am Porsche Macan: Schwaben-SUV bekommt wuchtiges Bodykit