Der deutsche Edeltuner DMC hat auf Basis eines Rolls-Royce Ghost ein exklusives Luxus-Einzelstück für einen asiatischen Popstar angefertigt.

Der DMC Rolls-Royce Ghost "SaRangHae" wurde nach den Vorstellungen des koreanischen Schauspielers und selbst ernannten "Prince of Asia" Jang Keun Suk aufgelegt. Die Tuningschmiede selbst spricht von einem "aggressiven Touch für das königliche Gefährt, allerdings auf die Gentleman-Art". Tatsächlich wirkt der Ghost "SaRangHae" nicht übermäßig protzig, hebt sich aber dank zahlreicher Modifikationen an der Karosserie trotzdem vom schicken Serienmodell ab. Besonders edel mutet die neue weiße Lackierung an. Der Innenraum wurde dagegen mächtig aufgepimpt. Feinstes italienisches Leder, Stachelrochenhaut und jede Menge Carbon zieren das exklusive Interieur.

Extra-Power für den weißen Prinzen

Serienmäßig verfügt der Ghost über einen 6,6-Liter-V12-Motor mit 570 PS. DMC verpasst dem Aggregat eine satte Leistungsspritze auf beachtliche 650 Pferdestärken. Trotz eines Leergewichts von rund 2,5 Tonnen soll das britische Dickschiff demnach in 4,5 Sekunden auf Tempo 100 sprinten. Die Höchstgeschwindigkeit wurde auf 295 km/h angehoben.

Hinzukommen gewaltige 24 Zoll große Schmiederäder, die DMC auch schon bei ihrer Tuningversion der Mercedes G-Klasse verbaut hat. Der Preis für den Rolls-Royce Ghost "SaRangHae" ist nicht bekannt. Die Kosten für das Serienmodell liegen allerdings schon bei rund 250.000 Euro.

Weitere Themen
Rolls-Royce Ghost von DMC: Aufgebrezelter Straßenkreuzer mit viel Bling-Bling