Für neue Sprintrekorde soll das Power-Upgrade für den Ford Focus RS von Tuner Mountune sorgen, das ab sofort bei vielen Ford-Händlern eingebaut werden kann. Mit 375 PS soll der Kompaktsportler dann sogar zum Porsche-Killer werden.

Ford bietet seinen Kunden ab sofort eine Leistungssteigerung für den kompakten Ballermann Focus RS an. Das von Tuner Mountune in Zusammenarbeit mit Ford Performance entwickelte Upgrade beinhaltet eine Erhöhung der Maximalleistung von serienmäßigen 350 auf nunmehr 375 PS. Parallel dazu steigt auch das maximal abrufbare Drehmoment von 470 auf 510 Newtonmeter – allerdings nur im höchstens für zwölf Sekunden zuschaltbaren Overboost-Modus. Möglich macht die Leistungseskalation ein Hochleistungs-Luftfilter, ein optimiertes Luftrückführungsventil sowie eine geänderte Motorsoftware.

0-100 km/h: Getunter Focus RS soll zwei Zehntel schneller sein

Derart gerüstet soll das Topmodell des Focus in nur 4,5 Sekunden auf Landstraßentempo schnellen, das wären immerhin zwei Zehntel weniger als mit der Serienleistung und – darauf legt Ford besonderen Wert – schneller als ein Porsche Carrera mit Handschaltung. Darüber hinaus überflügelt der Mountune Focus RS auch die direkten Konkurrenten Audi RS3 (367 PS) und BMW M2 (370 PS) bei der Motorleistung.

Das Kit ist in Großbritannien mit 899 Pfund (etwa 1.050 Euro) gelistet, soll aber auch in anderen europäischen Ländern verfügbar sein. Für den Einbau ist ein Ford-Händler mit Mountune-Zertifizierung vonnöten. Vorteil für Kunden: Der Garantieanspruch bleibt auch nach dem Werkstuning voll erhalten.

Weitere Themen
Mountune liefert offizielles Power-Upgrade für den Ford Focus RS auf 375 PS